CheckUp Tagesablauf – Der perfekte Tag

Immer dieser Stress!

Hast du auch manchmal das Gefühl, dass dein Leben schneller ist als du?

Dass du der Zeit hinterherrennst und die Arbeit am Kind auf der Strecke bleibt?

Dass du morgens schon völlig erschöpft und genervt den Tag beginnst?

Dann lass uns doch mal deine Tagesplanung anschauen!

👍CheckUp Tagesablauf👍

Bei einem CheckUp beim Arzt gibt es immer die gleichen Werte, die kontrolliert werden. Diese zu kontrollierenden Werte stehen in einer Checkliste und davon wird auch nicht abgewichen. Nur durch eine genau Abfrage kann im Endeffekt eine Diagnose gestellt werden. Genauso funktioniert der CheckUp Tagesablauf.

🌟1. Daten erheben

Notiere dir einen ganz normalen Tag, ab dem Aufstehen bis zur Schlafenszeit, wann Du was machst. Minutengenau!

Du brauchst Anregungen? Gerne:

  • Wann stehst du auf?
  • Was machst du als nächstes?
  • Wann kommen die Kinder?
  • Wie sieht der Tag mit den Kindern aus?
  • Was planst du? Was hast du alles vor?
  • Wann kochst du?
  • Wann schlafen die Kinder? Wie lange?
  • Was läuft nach der Schlafenszeit der Kinder?
  • Wann werden sie abgeholt?
  • Wie geht es dann weiter?
  • Wartet schon deine Familie auf die nächsten Aktivitäten?
  • Hausaufgaben der Kinder? Freizeitaktivitäten der Kinder? Vereine?
  • Was verlangt der Haushalt von dir? Einkaufen? Putzen? Wäsche?
  • Was muss für die Kindertagespflege für den nächsten Tag noch erledigt werden?
  • Wann gehen deine Kinder zu Bett?
  • Was erledigst du dann noch?
  • Dein Partner, deine Partnerin will sicher auch noch Zeit mit dir verbringen?
  • Wann fällst du todmüde ins Bett?

Die wichtigste Frage zum Schluss:

❣️Und was ist mit Zeit für dich?❣️


🌟2. Daten analysieren

Schau dir den Tag nochmals genau an. Ist das wirklich alles notwendig? Muss das wirklich alles genau so erfolgen und erledigt werden?

Vielleicht nicht!

Nimm Dir Zeit und hinterfrage Deine bisherigen Routinen. Dein Leben ändert sich permanent und wir neigen dazu, an alten Abläufen festzuhalten. Frei nach dem Motto

Das hat bisher auch immer alles gut geklappt!

Schau Dir Deine Lebensumstände an und finde heraus, was Dir Stress bereitet. Auch und gerade dann, wenn es Dich früher nicht gestresst hat und Du alles mit links gemacht hast.


🌟3. Neue Wege finden

Nun gilt es, Deine Erkenntnisse sinnvoll zu nutzen und aus dem CheckUp ein Go on zu machen.

Plane doch jetzt mal den perfekten Tag. Ja, den perfekten Tag für Dich! Nicht für andere, sondern einfach für Dich.

Auch hier haben wir ein paar Impulsfragen für Dich:

  • Wann würdest du denn gerne aufstehen?
  • Wann wäre es für dich ideal, dass die Tageskinder kommen und auch wieder gehen?
  • Wie würde die optimale Tagesplanung mit den Tageskindern aussehen?
  • Wie würdest du die Zeit nach der Arbeit gestalten wollen?
  • Wie viel Zeit würdest du dir gerne für dich nehmen? Was würdest du tun wollen?
  • Wann wäre die optimale Zeit, um ins Bett zu gehen? Wie viel Stunden Schlaf wünschst du dir

Jetzt lege beide Planungen nebeneinander. Was ein Unterschied, oder? Hast du Lust den perfekten Tag zu leben?

Dann los…


🌟4. Umsetzung

Lege dir jeden Abend deinen perfekten Tag vor dich hin und plane den folgenden Tag. Minutengenau!

Vorbild ist immer der perfekte Tag. Beginne mit kleinen Schritten Veränderungen herbei zu führen. Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut.

Nehmen wir mal an, du möchtest Zeit für dich einbauen. Wann könnte die sein? Was muss dafür getan werden? Möglich wäre, dass zukünftig die Tageskinder früher gehen, dass sich deine eigenen Kinder eine gewisse Zeit selbst beschäftigen.

Vielleicht wünschst du dir eine Verschnaufpause während der Arbeitszeit?! Wie kannst du die Schlafenszeit der Tageskinder gestalten, um selbst Ruhe auf der Couch/dem Sofa zu finden? Füße hochlegen, Tee trinken, Augen schließen, meditieren?

Schau dir deinen aktuellen Tagesablauf nochmals an. Muss das alles wirklich an einem Tag stattfinden?

Wie sieht es mit Prioritäten aus? Ab sofort werden die wichtigen Dinge zuerst eingeplant. Achtung! Die Dringendsten sind nicht unbedingt die Wichtigsten! Also Wichtiges von Dringendem und Unwichtigem trennen. Triff klare Entscheidungen und dünne so den Tag aus.

Ein weiterer Tipp: Multitasking ist out!

Kommen wir zur Arbeit mit den Kindern. Wie kannst du dich hier entlasten? Je nach Alter der Kinder kann Selbständigkeit sicher Entlastung und Freiheit bringen. Was kannst du tun, damit die Kinder beispielsweise ihre Schuhe, ihre Jacken selbst anziehen? Wo können deine Tageskinder noch mehr in Sachen Selbständigkeit gefördert werden? Mach dir Gedanken und plane auch hier schrittweise. Denke dabei immer an Rom.

Wo sind die Stressfaktoren im Kindertagespflegeablauf? Beim Bringen oder Abholen? Beim An- und Ausziehen? Bei Essenssituationen? Wenn ja, dann nimm dir eine heraus. Gehe auch hier vor, wie beim perfekten Tag. Notiere dir zuerst die aktuelle Situation. Dann plane schriftlich um. Wie soll die Situation nach deinen Wünschen aussehen? Beginne dann, die Situation langsam umzuwandeln.

Streichen

Ein Tipp am Schluss: Wenn du deinen perfekten Tag geplant hast, streiche eine Aufgabe heraus und plane einen Puffer von ca. 30 min ein. Dann kann nichts schiefgehen.

Hört sich das jetzt stressig für dich an? Keine Sorge, es Ist nur so lange stressig bis du angefangen und etwas Routine entwickelt hast.

Und du wirst sehen, die Entspannung kommt schneller als du denkst.

Wir wünschen dir viel Erfolg beim Ausdünnen deines Tages und deiner Aufgaben und hoffen, dass du viel Zeit für Entspannung, Ruhe und Freizeit schaffen wirst.

Deine Gabriele und Manuela

Abonniere unseren Newsletter!

, , , ,
Vorheriger Beitrag
5 klassische Probleme, die Du als Kindertagespflegende lösen kannst

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.