Lasst Euch nicht runterziehen!

Im Moment ist alles auf STOP gestellt und Ihr müsst alle schauen, wie es aktuell und nach der Krise wieder weitergeht. Und für die aktuelle Situation kann ich Euch nur wärmstens ans Herz legen:

prüft genau, welche Unterstützungsmöglichkeiten es gibt und welche für Euch die passenden sind. Nicht alles, was derzeit als Soforthilfe angeboten wird, passt auch für Euch Tagespflegepersonen. Ihr betreut zu Hause? Habt also geringe bis gar keine betriebsbedingten Fixkosten? oder Ihr tragt nur im geringen Umfang zum Haushaltseinkommen bei? Unter 30%? Dann sind die Soforthilfen für Euch nicht unbedingt passend. Diese sind dafür gedacht, dass Ihr Eure betriebsbedingten Fixkosten weiterzahlen könnt. Das ist z.B. der Fall, wenn Ihr in anderen geeigneten Räumen betreut und eine Miete zu zahlen habt. Dann macht die staatliche Soforthilfe Sinn. Unterstützung bekommt Ihr bei diesen Anträgen z.B. durch die örtliche IHK.

Gut beraten

Gut beraten ist aktuell jede Tagespflegeperson, die in einer starken Interessensvertretung organisiert ist – einem Verein, Verband oder einer Vereinigung. Diese Organisationen stehen gerade jetzt für Euch im politischen Austausch mit den Verantwortlichen der Landes- und Bundesregierung und kämpfen für Euch und z.B. für die Weiterzahlung der laufenden Geldleistungen. Wenn noch nicht geschehen – jetzt ist der richtige Zeitpunkt, Mitglied zu werden und sich zu engagieren – vor allem vor Ort seid Ihr gefragt, da Ihr dort am besten vernetzt seid.

Werdet sichtbar (und unbequem)

Sprecht mit den Verantwortlichen bei Euch vor Ort über Eure Situation und schildert konkret, welche Unterstützung Ihr braucht. Geht nicht davon aus, dass Eure Kommunen an Euch denken, bringt Euch in Erinnerung. Da zahlt es sich durchaus aus, wenn Ihr in der Vergangenheit schon ordentlich Marketing gemacht habt und in Eure Stadt/Eurem Dorf bekannt seid. Wen man kennt, vergisst man nicht!

Alternativen in der Krise

Und last but not least: sucht Euch ggf. aktuell alternative Einnahmen (z.B. als Erntehelfer oder im Versandhandel im Lager) und startet nach der Krise als Tagesmutter wieder durch. Lasst Euch durch diese Krise nicht unterkriegen und haltet weiter an Eurem wertvollen Beruf fest.

Eure Gabriele – die Tagesmütterheldin

, ,
Vorheriger Beitrag
Tabellen – Formulare – Chaos pur?
Nächster Beitrag
Steh auf und mach!

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Erfahrungen & Bewertungen zu Akademie für Kindertagespflege